Meine Lesezeichen

Meine Events

  • Start
    Location
    End
    Language
News & Updates

EPA gibt Finalisten und Finalistinnen des neuen Preises für junge Erfinder bekannt

24. Mai 2022

EPO announces inaugural Young Inventors prize finalists

Ein KI-gestütztes Abfallmanagementsystem, biologisch abbaubares saugfähiges Material zur Bekämpfung von "Period Poverty" und eine App zur frühen Diagnose einer Parkinson-Erkrankung sind die drei Problemlösungen, die von den Finalisten und Finalistinnen des neuen Preises für junge Erfinder entwickelt wurden. Dieser Preis richtet sich an Einzelerfinder oder Teams bis zu 30 Jahren und würdigt technologische Lösungen im Rahmen der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Neben dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit weist der Preis ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis bei den Finalisten und Finalistinnen auf, die in diesem Jahr aus vier Ländern kommen: Brasilien, Belgien, dem Vereinigten Königreich und den USA.

Die Finalisten und Finalistinnen 2022 sind:

  • Rafaella de Bona Gonçalves (Brasilien): Biologisch abbaubare Hygienebinden und Tampons zur Bekämpfung von "Period Poverty"
  • Victor Dewulf und Peter Hedley (Belgien/Vereinigtes Königreich): KI-gestütztes Abfallmanagement
  • Erin Smith (Vereinigte Staaten): Frühzeitige Behandlung für Parkinson-Patienten durch KI

"Es ist eine Ehre, die Finalisten und Finalistinnen unseres neuen Preises für junge Erfinder bekannt zu geben," so EPA-Präsident António Campinos. "Ihr Erfindungsgeist und ihre Beharrlichkeit sind eine Inspirationsquelle für uns alle und unterstreichen die entscheidende Rolle, die der nächsten Erfindergeneration beim Aufbau einer nachhaltigeren Welt zukommen wird."

Die Finalisten wurden von einer Jury aus Hunderten von Erfinderinnen, Erfindern und Teams ausgewählt, die auf Vorschläge von Mitgliedern der Öffentlichkeit, nationalen Patentämtern und EPA-Bediensteten zurückgingen. Die Gewinner werden bei der Verleihung des Europäischen Erfinderpreises 2022 bekannt gegeben. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält außerdem ein Preisgeld von 20 000 EUR, während der zweit- und der drittplatzierte Finalist 10 000 EUR bzw. 5 000 EUR entgegennehmen kann.

Erfahren Sie mehr über die hellsten Köpfe der nächsten Generation und verfolgen Sie die Livestream-Preisverleihung am 21. Juni um 12.00 Uhr MESZ.

Weitere Informationen: