Meine Lesezeichen

Meine Events

  • Start
    Location
    End
    Language
News & Updates

Europäischer Erfinderpreis

European Inventor Award 2021

Eine neue Richtung auf der Reise des Erfinders

Mit der Ausgabe 2021 wurde für Europas wichtigsten Innovationspreis eine neue Richtung eingeschlagen. Die Verleihung fand erstmals in der Geschichte des Preises vollständig digital statt, und das EPA kündigte zwei Änderungen am aktuellen Format an. Ab 2022 wird in der Kategorie "Lebenswerk" ein Erfinder geehrt, dessen Arbeit die Gesellschaft geprägt hat. In dieser Kategorie wird es nicht mehr drei Finalisten geben, aus denen ein Gewinner hervorgeht.

Das EPA möchte außerdem die nächste Erfindergeneration inspirieren und hat dafür den Nachwuchserfinderpreis ins Leben gerufen. Dieser Preis richtet sich an Innovatoren unter 30 Jahren und zeichnet nachhaltige Initiativen in sämtlichen Fachgebieten aus.

Nominierungen für den Europäischen Erfinderpreis 2022 sind ab sofort möglich. Sie können einen Erfinder bzw. eine Erfinderin oder sich selbst vor dem 01. Oktober vorschlagen. Einzelheiten zu den verschiedenen Kategorien, den Preisen und wie Sie eine Nominierung einreichen können, finden Sie unter den nebenstehenden Links.

Mehr über die Finalisten 2021

Die 15 Finalisten kommen aus mehr als einem Dutzend Länder auf der ganzen Welt und ihre Erfindungen reichen von Diagnostik und Ultraschallbildgebung über Biometrie, nachhaltige Kunststoffproduktion bis zum Schutz von Seevögeln.

EPA-Podcast - Talk innovation

Das EPA hat einen neuen Podcast-Kanal namens Talk innovation gestartet. Der Kanal bietet Interviews mit vielen Personen, die schon einmal im Finale des Europäischen Erfinderpreises standen oder ihn gewonnen haben. Sie lassen uns teilhaben an neuesten Forschungen, Innovationstrends und sogar Erfindungen, die im Kampf gegen das Coronavirus eingesetzt werden.


Media
partners
-->