Meine Lesezeichen

Meine Events

  • Start
    Location
    End
    Language
News & Updates

Search Matters 2019: Einblicke für Rechercheure und Patentinformationsspezialisten mit Schwerpunkt KI

10. Ma1 2019

“Insight for searchers and patent information professionals focuses on AI”, 9 May 2019, EPO Munich

Das EPA hat seine jährliche Konferenz "Search Matters" an seinem Sitz in München abgehalten. Auf der seit 31 Jahren stattfindenden dreitägigen Veranstaltung wurden Schulungen für Recherchespezialisten aus der ganzen Welt angeboten. Das Programm war stark auf die Recherchenstrategien und -methoden des EPA abgestellt.

Die facettenreiche Veranstaltung umfasste verschiedene Lernformate wie "At-the-desk-Sessions", interaktive Workshops und Plenarvorträge von EPA-Prüfern und externen Experten. Zum ersten Mal in der Geschichte von Search Matters stand eine Podiumsdiskussion auf dem Programm, die sich eingehender mit künstlicher Intelligenz (KI) und ihren Auswirkungen auf die Recherche befasste.

"Das EPA ist sich bewusst, welches Potenzial KI für Patentämter hat", sagte EPA-Präsident António Campinos nach der Konferenz. "Künftig wird KI zu den Tools gehören, die die Recherche im Stand der Technik unterstützen und dabei sicherstellen, dass die Qualität unserer Dienstleistungen hoch bleibt und gleichzeitig die betriebliche Effizienz verbessert wird."

Wie in der Vergangenheit begann das Programm mit "At-the-desk-Sessions", bei denen Teilnehmer einen halben Tag lang persönlich mit einem Prüfer des EPA auf einem von ihnen vorab ausgewählten technischen Gebiet arbeiten. Diese Sessions bieten die einzigartige Gelegenheit, aus erster Hand zu erfahren, wie ein Prüfer eine Recherche auf einem bestimmten Gebiet durchführt, und ermöglichen dabei einen wertvollen Blick hinter die Kulissen.

Die Workshops und Vorträge behandelten die Herausforderungen und die Komplexität von Recherchen in einem breiten Spektrum von Gebieten wie Automobiltechnik, Chemie und IKT mit besonderem Schwerpunkt auf KI. Die Teilnehmer konnten sich über verschiedene Themen näher informieren wie die Auswirkungen von KI und Blockchain auf die Recherche, allgemeine Recherchenstrategien, asiatischer Stand der Technik und das CPC-Klassifikationssystem sowie über Recherchentools wie das neue Espacenet und der PATENTSCOPE-Dienst der WIPO.

Die Aufzeichnung der Plenarvorträge wird in Kürze auf der EPA-Website veröffentlicht.

Weitere Informationen