Meine Lesezeichen

Meine Events

  • Start
    Location
    End
    Language
News & Updates

OMPIC-EPA: Strategische Partnerschaft zugunsten der technologischen und industriellen Entwicklung

EPA-Präsident Benoît Battistelli und der marokkanische Minister für Industrie Moulay Hafid Elalamy

Am 8. Mai 2018 wurde EPA-Präsident Benoît Battistelli von Moulay Hafid Elalamy, dem marokkanischen Minister für Industrie, Handel, Investitionen und digitale Wirtschaft, in Rabat empfangen. Das Treffen stand im Zeichen der mehrjährigen intensiven Zusammenarbeit zwischen dem marokkanischen Amt für gewerblichen Rechtsschutz (OMPIC) und dem EPA, die darauf ausgerichtet ist, ein für die Wettbewerbsfähigkeit marokkanischer Unternehmen und für ausländische Investitionen förderliches Patent- und Innovationssystem zu schaffen.

Herr Elalamy erinnerte an den Stellenwert, den Marokko als regionaler Knotenpunkt in Afrika für Investitionen im industriellen Sektor innehat. Er unterstrich die zunehmende Bedeutung des OMPIC als Schrittmacher dieser Dynamik, insbesondere bei der Weiterentwicklung des gewerblichen Rechtsschutzes, der für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen entscheidend ist. Marokko verfügt heute über ein IP-System, das internationalen Standards entspricht und es Rechtsinhabern, innovativen nationalen Unternehmen und ausländischen Investoren ermöglicht, Schutzrechte zu erlangen und durchzusetzen.

Herr Battistelli betonte, dass drei Jahre nach Inkrafttreten des Validierungssystems immer mehr potenzielle ausländische Investoren Marokko als geeigneten Ort für die Weiterentwicklung ihrer Technologien ansehen und damit die industrielle Dynamik des Königreichs verstärken - erkennbar an der Zahl der europäischen Patentanmeldungen, die den Validierungsweg nutzen. "Wir freuen uns, dass sich die Zahl europäischer Patentanmeldungen, in denen Marokko benannt wird, in den letzten drei Jahren auf nunmehr 2 000 Anmeldungen jährlich verdoppelt hat", sagte Präsident Battistelli.

Am Rande des Treffens nahmen der EPA-Präsident und der Generaldirektor des OMPIC, Adil El Maliki, zusammen mit Unternehmern, Wissenschaftlern, Akademikern und Vertretern der öffentlichen Hand aus der Region Fès-Meknès an einem Runden Tisch in Fès teil. Der Beitrag schutzrechtsintensiver Unternehmen zum Wirtschaftswachstum konnte bei dieser Gelegenheit deutlich hervorgehoben werden.

"Wie das Validierungssystem zeigt, ist die Zusammenarbeit mit dem EPA eine Win-Win-Situation: das OMPIC profitiert bei ausländischen Anmeldungen von der Fachkenntnis von 4 400 EPA-Patentprüfern. Die Qualität marokkanischer Patente steigt, und die Prüfer des OMPIC richten ihre Bemühungen darauf, die Nutzung des Patentsystems für die nationale Industrie zu verbessern", so Herr El Maliki.

Weitere informationen: