Meine Lesezeichen

Meine Events

  • Start
    Location
    End
    Language
Anmelden eines Patents

PCT: Schulungen und Veranstaltungen

Möchten Sie mehr über das PCT-Verfahren im EPA wissen?

PCT-Seminare in Europa:

Datum
Ort Veranstaltung
2. Juli
Paris
PCT-Seminar Frankreich (mit WIPO und CNCPI)
12. Juli
Bukarest
PCT-Seminar Rumänien
6. September
Stockholm
PCT-Seminar Schweden
23. Oktober
Madrid
PCT-Seminar Spanien (mit OEPM)
8. November München PCT-Seminar Deutschland

PCT-Seminare außerhalb Europas:

Datum
Ort Veranstaltung
23.-29. August

Santiago,

Valparaíso,

Concepción

PCT-Seminar an verschiedenen Orten in Chile (mit WIPO und INAPI)
29. Oktober
Palo Alto
EPO seminar for US patent professionals
31. Oktober
Houston
EPO seminar for US patent professionals
2. November
Washington
EPO seminar for US patent professionals

Veranstaltungen mit PCT-Experten des EPA an Infoständen und als Referenten:

Datum
Ort
Veranstaltung
Präsentation
23.-25. September  Chicago IPO Annual Meeting

European Committee

23. September

25.-27. Oktober
Washington AIPLA Annual Meeting

PCT Issues Committee

25. Oktober

Highlights 2018

Das EPA als PCT-Behörde

Anmelder aus Europa, Japan, den USA und vielen anderen Ländern können über das PCT-Verfahren einen hochwertigen Recherchenbericht von der weltweit beliebtesten Recherchenbehörde erhalten: dem EPA. Dieser wichtige Schritt zur frühzeitigen Ermittlung von einschlägigem Stand der Technik ermöglicht Ihnen, die Aussichten für Ihre Anmeldung abzuschätzen und damit Kosten zu sparen.

Aktuelle Entwicklungen zur weiteren Steigerung unserer Dienstleistungen für Anmelder sind unter anderem:

  • Optimierung der Recherchentools für die EPA-Prüfer sowie Einbeziehung von Stand der Technik aus Asien und aus Normentexten, um Recherchenberichte von höchster Qualität zu gewährleisten
  • Stärkung der vorläufigen Prüfung nach dem PCT: vermehrte Interaktion mit dem Prüfer und Durchführung einer zusätzlichen Recherche, um die Chancen auf zeitnahe Erteilung in der nationalen Phase zu erhöhen
  • starke Fokussierung auf die frühzeitige Bereitstellung von PCT-Recherchen- und Prüfungsergebnissen gestützt durch den neuen EPA-Dienst "PCT-Direkt" und relevante Informationen über die Recherchenstrategie des Prüfers sowie - in Fällen mangelnder Einheitlichkeit - die vorläufige Stellungnahme zur zuerst genannten Erfindung
  • Kostenvergünstigung: seit 1. April 2018 Ermäßigung der PCT-Recherchen- und Prüfungsgebühren um jeweils 100 EUR (5 %) sowie Ermäßigung der Prüfungsgebühr um 75 %, wenn die PCT-Prüfung vom EPA durchgeführt wurde; Wegfall der Gebühr für die ergänzende europäische Recherche
  • neue Verfahrensregeln bei mangelnder Einheitlichkeit, vereinfachte Beantragung des vorgezogenen Eintritts und, seit 1. April 2018, Möglichkeit, die dritte Jahresgebühr früher zu entrichten, damit PCT-Anmeldungen, die in die europäische Phase eintreten, zügiger bearbeitet werden können
  • leichterer Zugang zum EPA über die ePCT-Online-Einreichung (auch für nachgereichte Unterlagen und Anträge auf vorläufige Prüfung) und flexiblere Handhabung der Zustellanschrift
  • Vereinfachung der Zahlung beim EPA: Kreditkartenzahlung und automatisches Abbuchungsverfahren für PCT-Gebühren möglich, einschließlich der Gebühren für den Eintritt in die europäische Phase
  • Am 1. Juli 2018 Start des CS&E-Pilotprojekts, an dem interessierte Anmelder teilnehmen können